Reizstrom

Reizstrom

Stromspiele können sehr anregend sein, aber es gibt eben gerade hierbei, doch einige Punkte, die der Gesundheit des Gastes zur Liebe beachtet werden sollten.

Die nachfolgend aufgeführten Punkte werden bei uns, zum Schutze der Gesundheit unseres Gastes, strikt eingehalten. Wir verwenden keine Geräte, die mit Netzstrom betrieben werden. Alle Elektroden, oberhalb der Gürtellinie, sind so anzubringen, dass der Strom nicht über das Herz fließt.
Die Anwendung unterhalb der Gürtellinie gilt allgemein als unbedenklich. Zu kleine Elektroden sollten nicht verwandt werden, sie können zu Verbrennungen führen. Bei Herzschrittmachern sollte grundsätzlich kein Strom angewandt werden. Körperteile in denen metallische Platten vorhanden sind, sollten ausgespart werden. Strom darf nie über beide Arme, Brustwarzen oder die Herzlinie laufen.

Wir unterscheiden zwischen zwei Reizstrombehandlungen der sogenannten TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) und der EMS (Elektrischen Muskelstimulation). Für diese Behandlungen stehen uns Erostek 312, mehrere Tens-Geräte, E-Play, E-Stim sowie das Cat-System zur Verfügung. Diese Geräte eignen sich entweder zur angenehmen Stimulation diverser Körperstellen oder aber zur Bestrafung und letztlich auch zur Verabreichung von leichten bis hin zu starken Schmerzen. Wir verfügen über eine reichhaltige, teilweise sehr ausgefallene Auswahl an Elektroden.

Richtig bedient sind diese Geräte die perfekten SM-Spielzeuge. Von heftigem Kribbeln über angenehmem vibrieren bis hin zu stechenden Schmerzen ist alles möglich.